Logo OneNote Masterclass

#3 – OneNote zum Schulschluss

Schulschluss ist immer einen feine Möglichkeit, sein OneNote ein bisschen aufzuräumen bzw. zu archivieren und zu organisieren.

Aber nicht nur für Dich, sondern auch für Deine Schülerinnen und Schüler habe ich ein paar Tipps zum Abschluss des Schuljahres.

Gerade das jahrgangsweise Anlegen von Kursnotizbüchern führt natürlich dazu, dass man als Lehrer ganz viele OneNote Notizbücher in seinem Leben “anhäuft” und auch in der App offen hat.

Darum empfehle ich Dir eine gute Strategie zu entwickeln, wie Du hier Ordnung bzw. ein Archiv schaffst.
Bei mir kommt alles was meinen Mathematik-Unterricht betrifft in ein eigenes Mathe-Archiv-Notizbuch, dass auf meinem OneDrive angelegt ist und in das mit Abschnittsgruppen ein Archiv der letzten 10 Jahre Mathematik-Unterricht aufgebaut habe.

Es gibt aber noch ein paar andere Möglichkeiten, deine OneNote Inhalte zu sichern und abzulegen…

Schülerinnen und Schüler

Auch Schülerinnen und Schüler sollen sich hier eine gewissen “Datenhygiene” anlernen und besonders diejenigen, die die Schule verlassen – und damit den Office 365-Schulaccount verlieren – MÜSSEN sich die Inhalte der Notizbücher wegkopieren, sonst verlieren sie natürlich Zugriff auf alles, was in den letzten Jahren so in OneNote “produziert” wurde.

Es gäbe natürlich auch die Möglichkeit, das Ganze auch über die OneNote Desktop App (aka 2016) zu machen. Hier – und nur hier – kann man auch einen lokalen Export seines Notizbuches (bzw. Abschnitte, Seiten) machen. 

Ich persönlich mache das nicht, aber für alle, die gern ihre Notizbücher auch noch lokal absichern möchten, kann man hier sogenannte OneNote-Paket-Dateien (onepkg) erzeugen. Diese können aber wiederum nur mit der OneNote Desktop App in Windwos geöffnet werden.

Weiters sei angemerkt, dass man auch private Notizbücher auf onenote.com als ZIP-Datei exportieren kann.

Hier gibt es auch noch weitere Informationen zum Sichern und Exportieren von Notizbüchern und Inhalten: