OneNote Kursnotizbuch – Praxisbeispiel 1

Keep it simple!

Es müsse nicht immer perfekte, “hyper-aktive” und animierte Übungsblätter sein! Gerade zu Beginn reicht es – auch um besonders Deine Schülerinnen und Schüler nicht zu überfordern – einfache und klare Arbeitsblätter zu erstellen und diese in Deinem OneNote Kurs-Notizbüchern zu verteilen.

Einer meiner aktuellen Arbeitsaufträge sieht schlicht und einfach so aus:

Arbeitsblatt zur Übung der vier Grundrechnungsarten mit ganzen Zahlen

Ein Übungsblatt mit verschiedenen Rechnungen, die direkt hier am Arbeitsblatt gelöst werden sollen. Anschließend soll mithilfe der Audioaufnahme ein Beispiel und der Lösungsweg ausführlich erklärt werden. Hier braucht der Schüler/die Schülerin eine ganz andere “Kompetenz” und dank der vielen integrierten Multimedia-Features braucht er/sie kein neues Tool/keine extra App, sondern kann alles direkt in OneNote erledigen.

Struktur und Ordnung > Chaos

In der Praxis hat sich gezeigt, dass es zielführend ist, die Struktur der Schülerabschnitte und Schülerseiten in den Kursnotizbüchern als Lehrer ziemlich strikt vorzugeben. Durch das Austeilen von mehreren Seiten als Arbeitsunterlage haben Deine Schülerinnen und Schüler immer alles in ihren Kursnotizbüchern zur Stelle und können eigene Mitschriften und Notizen (nicht nur mit digitalen Stift-Eingabegeräten, sondern auch mit Smartphones und Laptops!) erstellen.

Dabei kannst Du hier eine “traditionelle” Struktur mit “Schulübungen”, “Hausaufgaben”, “Projekte”,… usw. aufbauen oder – meine persönliche Vorgangsweise – thematisch Deinen Unterricht strukturieren. Natürlich kannst Du mit Abschnitten und Seiten/Unterseiten auch zeitlich strukturiert vorgehen. Die Stärke von OneNote ist es ja, dich komplett individuell mit Abschnitten zu organisieren.

Es spricht nichts dagegen, dass sich die Schülerinnen und Schüler auch eigene Abschnitte und Seiten zur Protokollierung anlegen, ganz im Gegenteil, es wäre sehr wünschenswert, wenn hier jeder die vorgegebenen Dinge zur individuellen Lernumgebung ausbaut. Mit Blick auf die Korrektur empfehle ich Dir aber, zumindest die Arbeitsblätter, die Du von allen ausarbeiten und korrigieren möchtest, über “Kursnotizbuch – Seite verteilen” in klar definierte Abschnitte zu verteilen.

Wie schaut Deine Struktur in Deinem OneNote Kursnotizbuch aus? Wie organisierst Du bisher Deine “SchülerInnen”?